<<

Light Green Rituals
für Fairlight CMI Synthesizer und Ensemble. 2017/2018
UA 31.1.2018, Ensemble Mosaik, Festival Eclat Stuttgart

Die Komposition beschäftigt sich mit ritualisierten Handlungen und Archetypen in Bezug auf ihr Aufscheinen in unserer medialisierten Welt mit ihren reproduzierbaren Sound-Images. Dies geschieht mittels einer historischen Perspektive auf ein inzwischen schon archaisch zu nennendes Instrument, den 1979 eingeführten Fairlight CMI (=Computer Musical Instrument). Der Fairlight war einer der ersten digitalen Synthesizer und der erste kommerziell verfügbare Sampler. Während meine frühere Kompositon the lightest words had the weight of oracles für Fairlight und E-Gitarre (2014) die Klangsynthese Möglichkeiten des Instruments fokussierte, stehen bei Light Green Offerings Samples und Live-Sampling im Mittelpunkt. Die höchstmögliche Aufnahmedauer beim Sampling und Auflösung der Samples sind nach heutigen Maßstäben äußerst gering und ungenügend. Zugleich ergibt sich eine charakteristische Klanglichkeit, die Archaisches, Archetypisches evoziert. Zum Fairlight gehört eine Sample-Library mit Instrumentenklängen sowie mit Mensch- und Tierlauten, Maschinenklängen, (Natur-)Effekten. Ein Sample lässt sich als Zeichen für einen Instrumentalklang bzw. „echten“ Klang verstehen - Samples als prägnante, verdichtete Symbole. Die Samples sowohl der Instrumente als auch aus der Library werden teils "intakt", sogar semantisch („Submarine“, "Siren", "Gunshot") verwendet, aber auch zerstückelt und in kleinsten Zeiteinheiten geloopt und gepitcht. Sie werden zu harmonischen Strukturen mit einem intensiven, teils beschwörerischen Ausdruck. Die vielfältigen Möglichkeiten des Instruments zur Echtzeit-Modulation - über Controlregler und Pedale - werden genutzt, und die digitale Funktionsweise des Fairlight bewirkt, dass über die Tastaturen algoritmische Abläufe/Strukturen ausgelöst werden können.

Die Instrumente gruppieren sich in Kreisform um Keyboard und Bildschirm des Fairlight, die umständlichen Bedienschritte an der Maschine - Eingeben von Befehlen über einen Lichtgriffel am Bildschirm oder über eine separate Tastatur, geräuschvolles Umschalten der Stimmen auf den großen 8-Zoll Floppy-Disketten - haben den wiederholenden Gestus von Ritualen. Das Zur-Verfügung-Stellen eines einzelnen kurzen Tons oder Klanges beim Live-Sampling hat etwas von einer Gabe, eines "offerings".

> Light Green Rituals: Partitur

> Light Green Rituals Audio Mitschnitt ensemble Mosaik Kesselhaus 2018


Uraufführung Light Green Rituals Ensemble mosaik Eclat 2018